Im Kino
Von Jetzt an kein Zurück

Von Jetzt an kein Zurück

1967. Ruby und Martin sind jung und proben den Aufstand. Der Preis, den sie dafür bezahlen, ist hoch: Schulverweis, elterliche Gewalt und schließlich Heimeinweisung. Doch sie sind bereit, den Kampf ...
mehr...
Bad Luck

Bad Luck

Dagmar arbeitet auf einer Tankstelle und hat Schulden. Lippo, Mitarbeiter in einem Wettsalon, wird von seinem Chef gefeuert und schwört Rache. Karl, ein Automechaniker und sein seltsamer Freund ...
mehr...
Fang den Haider

Fang den Haider

Die belgische Filmemacherin Nathalie Borgers kam zum ersten Mal im Jahr 2000 nach Österreich, gerade richtig, um den Einzug der Freiheitlichen Partei mit Jörg Haider an der Spitze in den ...
mehr...
Hubert von Goisern: Brenna tuat’s schon lang

Hubert von Goisern: Brenna tuat’s schon lang

Hubert von Goisern hat mit seiner Musik auf einzigartige Weise die Musik der Moderne mit der österreichischen Volksmusik verbunden. „Brenna tuats schon lang“ ist ein Film, über seine innere und ...
mehr...
Demnächst im Kino
Planet Ottakring

Planet Ottakring

Der Tod des letzten Paten von Ottakring und die Begegnung mit einer sehr klugen, jungen Frau machen den gewitzten Gauner Sammy ungewollt zum geschäftstüchtigen Motor einer österreichischen ...
mehr...
Blunzenkönig, Der

Blunzenkönig, Der

"Der Blunzenkönig", ein alt eingesessener Fleischermeister in ländlichem Idyll, sieht alt bewährte Traditionen und die von ihm vorgesehene Zukunft seines Sohnes Franzl je in Gefahr, als ...
mehr...
Filme A-Z
Förderung
Einreichtermine
Nächste Einreichtermine:
Stoffentwicklung:
Dienstag, 07.07.2015
Alle Förderbereiche:
Dienstag, 15.09.2015
PDF-Dokument, 19,33 KB Einreich- und Sitzungstermine 2015
Statistik
Publikationen
Publikationen
News
Klicken Sie auf H1, um die jeweiligen Inhalte aufzuklappen.

Tätigkeitsbericht 2014

Tätigkeitsbericht 2014

european women’s audiovisual network (EWA) Studie zum Thema Regisseurinnen

Sie finden hier einen Link https://evasys.uni-rostock.de/e...ne.php?p=ewa678
zu einem Fragebogen der Teil der european women’s audiovisual network (EWA) Studie zum Thema Regisseurinnen ist.

An der Studie sind sieben europäische Länder (Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Österreich, Schweden und UK) beteiligt. Es ist beabsichtigt, die Ergebnisse auf nationalem als auch auf europäischen Level zu präsentieren, um Empfehlungen für die Politik abgeben zu können.

Wir möchten darauf hinweisen, dass völlige Anonymität gewährleistet ist und das Ausfüllen des Fragebogens nicht mehr als fünf Minuten Ihrer Zeit beansprucht.

„ICH WILL IM KINO ÜBERWÄLTIGT WERDEN“

Ein Gespräch mit der Regisseurin Veronika Franz, anlässlich ihres ersten zusammen mit Severin Fiala realisierten Spielfilms „Ich seh, ich seh“
MPEG-4-Audio, 31,21 MB Im Gespräch mit Veronika Franz
Veronika Franz

Filme barrierefrei auf DVD

Das Filminstitut fördert seit 2008 die spezielle deutschsprachige Untertitelung für Hörgeschädigte und die deutschsprachige Audiodeskription für Sehbehinderte.

Übersicht der Filme auf DVD

Creative Europe

Creative Europe