Zurück zur Liste

Hugo und der Liebe Gott

Der sechsjährige Hugo möchte nach seinem ersten Schultag nicht mehr in die Schule gehen, sondern gleich erwachsen werden. Er wendet sich daraufhin an den Lieben Gott und dieser lässt ihn in der Figur seines Vaters die Höhen und Tiefen des Erwachsenseins durchleben. Als Hugo in den Verdacht gerät versagt zu haben, wendet er sich wieder an den Lieben Gott.
Drehbuch
Walter Davy
Regie
Walter Davy
Kamera
Walter Kindler
Schnitt
Erika Krasa
Ton
Uwe Kohrs
Szenenbild
Gerhard Janda
Musik
Markus Davy
Besetzung
Towje Kleiner (Hans / Hugo Stiefel), Axel Corti (Liebe Gott), Sylvia Reize (Irene), Ossy Kolmann (Hollerer)
ProduzentIn
Robert Siepetz
Produktionsleitung
Dieter Limbek
Förderung
Filminstitut
Fernsehbeteiligung
ORF (Film/Fernseh-Abkommen)
Drehort
Wien
Drehzeit
Herbst 1988