Zurück zur Liste

PARADIES: Hoffnung

Englischer Titel
Paradise: Hope
"PARADIES: Hoffnung" erzählt von Melanie, der 13jährigen Tochter Teresas. Während ihre Mutter nach Kenia fährt, verbringt die Teenagerin mit anderen Jugendlichen ihre Ferien in einem streng geführten Diätcamp am Wechselgebirge. Zwischen Sporterziehung und Ernährungsberatung, Polsterschlachten und ersten Zigaretten verliebt sie sich in einen um 40 Jahre älteren Arzt, dem Leiter des Camps. Sie liebt ihn mit der Ausschließlichkeit der ersten Liebe und will ihn in aller Unschuld verführen. Doch der Doktor kämpft gegen die Schuld dieser Liebe an, wissend um ihre Unmöglichkeit. Doch Melanie hat sich ihr Paradies anders vorgestellt.

Der Film ist der dritte Teil der Trilogie, die von drei Frauen einer Familie erzählt, die jede für sich ihren Urlaub verbringt. Als Sextouristin (PARADIES: Liebe), als missionierende Katholikin (PARADIES: Glaube) und als Teenager in einem Diätcamp. Drei Filme, drei Frauen, drei Sehnsuchtsgeschichten.
Drehbuch
Ulrich Seidl, Veronika Franz
Regie
Ulrich Seidl
Kamera
Wolfgang Thaler, Ed Lachman
Schnitt
Christof Schertenleib
Ton
Ekkehart Baumung
Kostümbild
Tanja Hausner
Szenenbild
Renate Martin, Andreas Donhauser
Besetzung
Melanie Lenz (Melanie), Verena Lehbauer, Joseph Lorenz, Michael Thomas, Vivian Bartsch
ProduzentIn
Ulrich Seidl
Produktionsleitung
Max Linder
Förderung
Filminstitut, Filmfonds Wien, Land Niederösterreich, Eurimages, Centre National de la Cinématographie (FR), Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (DE)
Fernsehbeteiligung
ORF (Film/Fernseh-Abkommen), WDR/ARTE, Degeto, ARTE France
Drehort
Österreich
Drehzeit
Oktober 2009 - September 2010