Förderungszusagen

Förderungszusagen zum 3. Sitzungstermin 2015
Antragstermin 05. Mai 2015

Zu diesem Antragstermin lagen insgesamt 136 Förderungsanträge mit einem Antragsvolumen von
10,1 Mio. Euro vor.

81 Projekte erhielten Zusagen in Höhe von insgesamt
3,7 Mio. Euro. Davon wurden rund 3,0 Mio. Euro an selektiven Mitteln vergeben und 0,7 Mio. Euro an Referenzmitteln für konkrete Projekte gebunden.

HERSTELLUNGSFÖRDERUNGEN >>

Das Filminstitut unterstützt 8 Kinofilmprojekte mit rund
1,2 Mio. Euro:

ERDE, produziert von Geyrhalter Film unter der Regie von Nikolaus Geyrhalter, macht die Zerbrechlichkeit unseres Planeten zum Thema und setzt damit die Erzählung im Stile des Erfolgsfilms UNSER TÄGLICH BROT fort.

Der Dokumentarfilm FIEBER, produziert von Wailand Film mit Zero One Film (DE) und Langfilm (CH) unter der Regie von Katharina Weingartner, schildert den Kampf gegen die Malaria und die dahinter stehenden wirtschaftlichen Interessen.

SODOM, produziert von Blackbox Film unter der Regie von Christian Krönes und Florian Weigensamer, ist der Name der größten illegalen Müllhalde in Ghana, die als Endstation für elektronische Geräte dient.

OBDACHLOS, der von Navigator Film unter der Regie von Birgit Bergmann, Steffi Franz und Oliver Werani produzierte Dokumentarfilm, begleitet wohnungslose Menschen während eines Jahres und zeigt ihr ungeschütztes Leben auf den Straßen Wiens.

Der Dokumentarfilm STOTTERN, produziert von Plaesion unter der Regie von Petra Nickel, behandelt dieses filmisch bislang wenig bearbeitete Thema auf einer sehr persönlichen Ebene.

In UNTITLED FRAGMENTS IN RANDOM PLAY, produziert von Lotus Film, fügt die Cutterin Monika Willi das von Michael Glawogger vorhandene Material seines letzten Filmprojekts gefühlvoll zu einem eigenständigen Dokumentarfilm zusammen.

Der naturalistische Thriller ZAUBERER, unter der Regie von Sebastian Brauneis, produziert von Superfilm mit A Film Company (CH), zeigt nach Motiven des österreichischen Schriftstellers Clemens Setz in verschiedenen Facetten und Geschichten menschliche Ohnmacht und Sehnsüchte. Mit Regina Fritsch, Andrea Wenzel und Nicholas Ofczarek, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat, in den Hauptrollen.

LOOKING FOR OUM KULTHUM, produziert von Coop 99 Film mit Arsam International (FR), Razor Film (DE) und Film Clinic Kairo (EG) unter der Regie der international renommierten Filmkünstlerin Shirin Neshat, erzählt auf mehreren Ebenen die Lebensgeschichte der bedeutendsten arabischen Sängerin Oum Kulthum mit heutigem Bezug. Mit Leila Hatami und Hend Sabri.



FÖRDERUNGSZUSAGEN ZUM 2. SITZUNGSTERMIN 2015
Antragstermin 17. Februar 2015

Zu diesem Antragstermin lagen insgesamt 122 Förderungsanträge mit einem Antragsvolumen von
11,3 Mio. Euro vor. 66 Projekte erhielten Zusagen in Höhe von insgesamt 3,6 Mio. Euro. Davon wurden rund 3,4 Mio. Euro an selektiven Mitteln vergeben und 0,2 Mio. Euro an Referenzmitteln für konkrete Projekte gebunden.

HERSTELLUNGSFÖRDERUNGEN >>
Das Filminstitut unterstützt 8 Kinofilmprojekte mit rund
1,8 Mio. Euro:

Josef Hader startet in seiner ersten Kinofilm-Regiearbeit in der Rolle des entlassenen und frustrierten Georg einen Rachefeldzug gegen seinen Chef: DIE WILDE MAUS, produziert von Wega Film zusammen mit Majestic Film (DE). In den Hauptrollen: Josef Hader, Pia Hierzegger und Georg Friedrich.

LIFE GUIDANCE, produziert von KGP unter der Regie von Ruth Mader, eine Dystopie der nahen Zukunft,
in der es nur mehr um Optimierung, Anpassung und Funktionieren geht. Ein kleiner Zwischenfall reicht aus, um das Leben eines scheinbar gesicherten Mittelständlers aus den Fugen geraten zu lassen. Mit Fritz Karl und Katharina Lorenz.

DIE BESTE ALLER WELTEN, produziert von Ritzl Film unter der Regie von Nachwuchs-Regisseur Adrian
Goiginger, erzählt die Geschichte des 7jährigen Adrian, dessen Umfeld von Drogensucht beherrscht wird. Trotzdem widerfährt ihm Liebe und Zuneigung seitens seiner süchtigen Mutter. Ein berührend anderer Film über Familie.

DIE EINSIEDLER, produziert von Golden Girls Film mit Zischlermann Film (DE) unter der Erstlings-Regie von Ronny Trocker, erzählt das Schicksal einer Südtiroler Bergbauernfamilie. Mit Andreas Lust und Elisabeth Orth.

GESCHWISTER, produziert von Markus Mörth Film mit Nominal Film (DE) unter der Regie von Markus Mörth nach seinem gleichnamigen Roman, begleitet die Flucht zweier Geschwister von Moldawien quer durch Europa. Ein klischeefreier Erstlingsfilm, der vom Road-Movie zur tragischen Zerreißprobe der Geschwisterbeziehung wird.

Im von Amour Fou Vienna mit Schiwago Film (DE) und Caviar Content (BE) unter der Regie von Wolfgang Fischer produzierten Film STYX wandelt sich eine romantische Segeltour für ein Paar zu einem verhängnisvollen Alptraum. Ein Thriller mit Tiefgang.

Der Dokumentarfilm BAUER UNSER, produziert von Allegro Film unter der Regie von Robert Schabus, blickt hinter die Fantasiebilder der Werbewirtschaft und portraitiert vielschichtig die Wirklichkeit heutiger Bauern in Österreich.

THE OLD, THE YOUNG & THE SEA - BEYOND, der von Lotus Film unter der Regie von Mario Hainzl produzierte Dokumentarfilm, zeigt in Form eines dokumentarischen Road-Movies die Lebenswelten der ostafrikanischen Küstenbewohner.



FÖRDERUNGSZUSAGEN ZUM 1. SITZUNGSTERMIN 2015
Antragstermin 25. November 2014

Zu diesem Antragstermin lagen insgesamt 94 Förderungsanträge mit einem Antragsvolumen von rund 11 Mio. Euro vor.

53 Projekte erhielten Zusagen in Höhe von insgesamt 6,8 Mio. Euro. Davon wurden rund 5,6 Mio. Euro an selektiven Mitteln vergeben und 1,2 Mio. Euro an Referenzmitteln für konkrete Projekte gebunden.

HERSTELLUNGSFÖRDERUNGEN >>
Das Filminstitut unterstützt 13 Kinofilmprojekte mit rund 3,2 Mio. Euro, darunter:

Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky dreht einen Thriller in Österreich! In DIE HÖLLE, produziert von Allegro Film in Koproduktion mit X Filme (DE) schwebt eine junge Taxifahrerin in Lebensgefahr, nachdem sie einen bestialischen Mord beobachtet hat. Geplanter Drehbeginn ist August 2015.

In der fulminanten Komödie HOTEL ROCK’N ROLL, produziert von Dor Film unter der Regie von Michael Ostrowsky und Helmut Köpping, versucht die aus Nacktschnecken und Contact High bereits bekannte Mao mit ihren Musikerfreunden im geerbten Landhotel den Rock’n Roll Spirit wieder aufleben zu lassen. Es spielen unter anderen wieder Pia Hierzegger, Michael Ostrowsky und neu dabei, Gerald Votava.

WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT, produziert von Novotny & Novotny Film unter der Regie von Marie Kreutzer, thematisiert lustvoll anhand von drei befreundeten Paaren das Thema Kind. Eine elegante urbane Komödie über die Generation 30something.

AUF REISEN, produziert von Wega Film unter der Regie von Michael Kreihsl, zeigt anhand unterschiedlicher Schicksale von Menschen ihre Schwierigkeiten miteinander zu kommunizieren. Ein lakonisch-komischer Episodenfilm mit Tiefgang. Es spielen unter anderem Gerti Drassl und Otto Schenk.

In VOR DER MORGENRÖTE, produziert von Dor Film mit X Filme (DE) und Maha Productions (FR) unter der Regie von Maria Schrader, wird ein weltberühmter Mann angesichts einer sich radikalisierenden Welt zum Selbstmörder. Mit Josef Hader als Stefan Zweig.

Der Dokumentarfilm GREEN, produziert von e&a Film unter der Regie von Werner Boote, wirft einen Blick auf die Nachhaltigkeit von Industrie-Produktionsprozessen und Ökolabels. Wie grün sind die Waren wirklich, die uns als solche verkauft werden?

Kurdwin Ayubs (Takacs Film) Erstlings-Dokumentarfilm WRECKING BALL IRAQ wirft anhand der Familiengeschichte der Regisseurin einen spannenden Blick in den heutigen Irak, abseits der bekannten Fernsehbilder.